Willkommen auf der Website der Gemeinde Schule Rheinfelden



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Druck Version  PDF

Schulstufen



Kindergarten


Der Kindergarten unterstützt die Eltern bei der Erziehung der Kinder im Vorschulalter.
Er fördert das Kind auf spielerische Art in seiner Entwicklung und hilft ihm, schul- und gemeinschaftsfähig zu werden. Der Unterricht orientiert sich am Lehrplan für den Kindergarten des Kantons Aargau.

Der Eintritt in den Kindergarten ist für alle in Rheinfelden wohnhaften Kinder obligatorisch, die bis zum 31. Juli das 4. Altersjahr vollendet haben. 

Die Kinder sind schriftlich anzumelden. Die Eltern der entsprechenden Jahrgänge werden 
von der Schulverwaltung dazu aufgefordert und erhalten das dafür vorgesehene 
Anmeldeformular.

Die Zuweisung der Kinder in die verschiedenen Klassen erfolgt durch die Geschäftsleitung der Kindergärten und Primarschulen.


Primarschule


Die Primarschule umfasst die 1.-6. Klasse und wird im Anschluss an den zweijährigen Kindergartenbesuch absolviert. In den ersten Schuljahren werden die Persönlichkeit des Kindes sowie die Fertigkeiten im Lesen, Schreiben und Rechnen vermittelt. Aber auch auf die musischen Fächer und die Bewegung wird grosses Gewicht gelegt.
Der Unterricht berücksichtigt den unterschiedlichen Stand der Lernfähigkeit und die unterschiedlichen Bedürfnisse der Kinder durch die Differenzierung der Lernangebote.


Einschulungsklasse


Schulpflichtige, aber noch nicht in allen Teilen schulreife Kinder, haben die Möglichkeit die Einschulungsklasse (EK) zu besuchen. Der Lehrstoff der 1. Klasse wird auf zwei Jahre verteilt. Am Ende der Einschulungsklasse erfolgt in der Regel der Übertritt in die 2. Klasse der Primarschule.


Kleinklasse


Kleinklassen dienen der Förderung lernbehinderter Kinder, die dem Unterricht in der Regelklasse nicht folgen können. Lernziele und Stoffpläne sowie die Pflichtstunden der entsprechenden Regelklasse sind für die Kleinklasse wegleitend. Die Klassengrösse ist aufgrund der besonderen Bildungsbedürfnisse der Lernenden kleiner als in den Regelklassen.